Agilität ist kein Allheilmittel, aber …

März 2, 2020 | Allgemein

Auch wenn Agilität heutzutage die Antwort auf jede Frage sein soll, ist sie nicht die Allzweck-Pille für Schmerzen oder Krankheiten einer Organisation. Der Einsatz muss angemessen sein, sodass die Wirksamkeit spürbar wird.

Agilität ist kein Allheilmittel, wenn …

… der Kontext kein agiles Arbeiten fordert.

… die internen Rahmenbedingungen die Zusammenarbeit innerhalb des Systems behindern.

Agilität als Hype gesehen wird und die Unternehmen lediglich „agiler werden wollen“, weil es gut klingt.

… der Fokus der Arbeitsweise ausschließlich auf agile Methoden / Frameworks / Praktiken gerichtet wird.

Änderungen des Leistungsumfangs begründet werden mit agilem und flexiblem Arbeiten, statt sich unprofessionelles Anforderungsmanagement einzugestehen.

Methoden aus der Software-Umgebung blind in die Hardware-Umgebung kopiert werden.

… das Top-Management eine neue Bezeichnung für das alte Vorgehen sucht.

Resultat: Jede Anstrengung bleibt ohne die gewünschte Wirkung!

Der Kontext fordert Agilität, nichts und niemand sonst!

Zum einen bestimmen die Faktoren außerhalb der Organisation und deren Anteil an Komplexität, ob Agilität sinnvoll und notwendig ist. Zum anderen ist innerhalb des Unternehmens bewusst zu entscheiden, wo Anpassungs- sowie Wandlungsfähigkeit erforderlich sind.

Beispielsweise kann Agilität im Kontext der Buchhaltung entschleunigend und hinderlich wirken, da deren Abläufe meist planbar, routiniert und häufig stark repetitiv sind. Hier wäre Lean Management eine passende Antwort für den Kontext. Hingegen kann Agilität im Kontext der Innovation / Entwicklung beschleunigend und förderlich wirken, da die Arbeitsweise stark von Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit (VUCA-Welt) geprägt ist.

Deshalb: Agilität findet Ihre Wirkung, wenn…

… Anpassungsfähigkeit als der wesentliche Erfolgsfaktor für die Überlebensfähigkeit verstanden wird

… Agilität als Grundhaltung verstanden wird, an denen sich Denk-, Handlungs- und Verhaltensmuster jedes Einzelnen ablesen lässt

… das agile Mindset eine bedeutende Rolle spielt, agile Methoden/ Frameworks/ Praktiken die Zusammenarbeit unterstützt und prozess- sowie unternehmensspezifisch angepasst werden

… angemessene Rahmenbedingungen für eine agile Arbeitsweise existieren

… Menschen auf dem Weg zur Selbstorganisation und -verantwortung begleitet werden

… Agilität vom gesamten Unternehmen akzeptiert und vom Entscheider-Kreis vorgelebt wird

Zitat

Thomas Weber, Associate, STAUFEN.AG

„Die Vorstellung von Agilität als Chaos ohne Prozesse, Strukturen und weiteren Standards ist ein Irrtum. Ganz im Gegenteil ermöglicht sie in Verbindung mit der angemessenen Haltung eine leistungsstarke Zusammenarbeit.“

Jan Haug, Partner, STAUFEN.AG

„Agile Unternehmen setzen auf ein iteratives Vorgehen, um flexibel und wandlungsfähig zu sein. Trotzdem ist Agilität kein Allheilmittel. Dem Kontext entsprechend ist zu entscheiden, wie und wo der Alltag durch Agilität unterstützt werden kann. Hierin liegt die wahre Kunst – und wir helfen Ihnen dabei.“

Unsere Leistungen im Kontext Agilität

Weitere Artikel zum Thema Agilität

Bleiben Sie auf
dem aktuellen Stand.

Zum Newsletter anmelden