Profitabel und effizient im Gesundheitssektor

Praxisnahe Methoden und Best Practices

Die dreiteilige Seminarreihe startet mit dem Fokus „Clinical Pathway Management – Strukturveränderungen und Prozessverbesserungen im Krankenhausumfeld“. Die Reihe bietet Ihnen einen Mix aus Erfahrungsberichten von erfolgreichen Klinikmanager: innen, Best Practice-Beispielen aus dem Gesundheitswesen in Verbindung mit dem Transfer zu ähnlichen Herausforderungen aus der Industrie. Als Teilnehmende können Sie flexibel an bis zu drei Online-Seminaren teilnehmen. 

Als Klinik operieren Sie in einem schwierigen Umfeld, welches nicht nur einem enormen Kostendruck und einer hohen Regulatorik ausgesetzt ist, sondern zusätzlich mit Personalkräftemangel zu kämpfen hat. 

Worin liegen die Hebel im Gesundheitssektor?

Viele Einrichtungen sind aus diesem Grund häufig defizitär oder sogar von einer Insolvenz oder gar Schließung bedroht. Jedoch gibt es auch Kliniken, die ihre Weichen bereits so gestellt haben, dass profitables Arbeiten möglich ist. Einige Kliniken haben es geschafft, die Weichen so zu stellen, dass profitables Arbeiten möglich ist. 

Eine Möglichkeit, wie Sie Profitabilität erreichen können, ist die Implementierung von „Clinical Pathways“ in den wertreibenden Bereichen des Klinikumfelds.

Die Vorteile des Clinical Pathway Managers

  • Ermöglicht abteilungsübergreifende Prozessoptimierung aufgrund direkter Unterstellung der Geschäftsführung 
  • Kundenorientiert, trifft wertfreie Entscheidung im Sinne schlanker Prozesse und den Bedürfnissen der Patienten verpflichtet  
  • Hierarchie-neutrale Funktion, die situativ und unabhängig Entscheidungen im Sinne des Gesamtablaufes trifft und befugt, diese schnell umzusetzen 

Podcast

Erst vor ein paar Jahren wurden Kliniken wegen Kostendrucks und ineffizienter Prozesse geschlossen. Die derzeitige Pandemie hat das Damoklesschwert „Klinikschließung“ vorübergehend aus den Medien verdrängt, doch das Thema wird über kurz oder lang wieder aufkommen. Die ARCUS Kliniken Pforzheim gehen das Thema Effizienz und Qualität seit Jahren mit Clinical-Pathway-Managern proaktiv an. Dr. med. Christian Sobau erklärt, was es mit dieser Funktion auf sich hat.

Die drei Seminare im Überblick

Wählen Sie die Seminare, welche zu Ihren persönlichen Bedürfnissen am besten passen oder nehmen Sie an allen drei Seminaren teil.

Teil 1  am 15.07. um 17:00 Uhr

Der Clinical Pathway Mgr. als Schlüsselposition für Qualität und Effizienz im Gesundheitssektor | Mit Dr. Christian Sobau, leitender Arzt in der Arcus Klinik, Pforzheim 

  • Impulsvortrag zum Thema „Clinical Pathway Management – Strukturveränderungen und Prozessverbesserungen im Krankenhausumfeld“ 
  • Best Practice Austausch | Erfahrungsbericht zu Prozessoptimierungen im Gesundheitssektor 
  • Best Practice Sharing am Beispiel Digitales Bettenmanagement 
  • Silodenken mit wirksamer Führung aufbrechen 
  • Fragerunde 

Teil 2  am 05.08. um 17:00 Uhr 

Digitalisierungstechniken für die effiziente Patienten-Navigation, „Patient-Journey“ 

  • Expertenvortrag zum Thema Digitalisierungstechniken für die effiziente Patienten-Navigation – „Patient Journey“ 
  • Best Practice Klinik XY- Optimierung von OP-Raum Belegungen 
  • Die Lean-Prinzipien Störungsfreiheit, Fluss, Rhythmus und Sog übertragen auf Patienten 
  • Fragerunde 

Teil 3 am 16.09. um 17:00 Uhr

Die Notaufnahme: Strategisches Gewinntreiber oder notwendiges (defizitäres) Übel

  • Expertenvortrag zum Thema Notaufnahme – Strategischer Gewinntreiber oder notwendiges (defizitäres) Übel 
  • Best Practice Echtzeittracking von Medizinprodukten mit Anzeige des technischen und Hygienischen Status 
  • Wertstromorientiertes Pateientenmanagement in Krankenhäusern und Kliniken 
  • Rüstzeitoptimierung im OP. Das passt hier wirklich nicht dazu. Weglassen! 
  • Fragerunde 
Test

Lösungen finden. Wissen teilen. Nachhaltig verändern.

WAS?
Unsere drei Seminare  bieten Ihnen einen Mix aus Erfahrungsberichten erfolgreicher Klinikmanager, Best-Practice Beispielen aus der Gesundheitswirtschaft und Transferwissen aus anderen Industrien. Ziel ist es, die Rolle des Clinical Pathway Managers aus vielen Blickpunkten zu beleuchten, Best Practice-Wissen zu teilen und damit den ökonomischen Nutzen Ihrer Kliniken nachhaltig zu steigern. Sie können dabei wählen, an welchen Seminaren Sie teilnehmen.

WER?

  • Dr. Christian Sobau
  • Thorsten Amann
  • Olaf Scholle

Im Rahmen des Seminars beziehen wir bewährte Erkenntnisse und Methoden aus anderen Industrien mit ein. Hier liefern die Lean Management-Experten der Staufen AG mit ihrer Erfahrung aus mehr als 25 Jahren und tausenden erfolgreich abgeschlossenen Optimierungsprojekten wertvolle Beiträge.

Die Referierenden

Dr. med. Christian Sobau

Dr. med. Christian Sobau ist Knie- und Hüftspezialist sowie Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin sowie Chirotherapie und seit 2010 leitender Arzt der ARCUS Kliniken in Pforzheim. Dr. Sobau wurde als einer der Ersten von der Deutschen Kniegesellschaft e. V. als zertifizierter Kniechirurg ausgezeichnet. Zusätzlich wird er seit mehreren Jahren von der FOCUS Ärzteliste als Spezialist für Sportorthopädie ausgezeichnet. Er ist (mit Unterbrechungen) seit 2000 in den ARCUS Kliniken tätig und neben seiner Funktion als leitender Arzt der ARCUS Sportklinik auch Leiter des MVZ.

Thorsten Amann

Thorsten Amann hat als Ingenieur, Unternehmer, Banker und Unternehmensberater mehr als 20 Jahre Berufserfahrung. Er hat insgesamt 11 Jahre im Ausland gearbeitet, davon mehr als 7 Jahre in Asien. Nach 5 Jahren in verantwortungsvollen Positionen im internationalen Firmenkundengeschäft der Commerzbank nahm er die Herausforderung an, die Aktivitäten der LBBW in Greater China aufzubauen und zu leiten. Nach fast 5 Jahren in dieser Rolle wechselte er als CFO in die Industrie und war in 3 Firmen als Gesellschafter und Manager in China und in Deutschland aktiv. In 2002 wechselte Thorsten Amann zu

KPMG in Deutschland, wo er den China Desk und später die High Growth Markets Practice der Firma gründete und für mehr als 10 Jahre auch auf europäischer Ebene leitete. Mit seinem Team hat Thorsten Amann eine Vielzahl von deutschen / europäischen Firmen beim Markteintritt und bei der Expansion speziell in Wachstumsmärkten beraten. Darüber hinaus verantwortete er die strategische Mitarbeiterentsendung für KPMG weltweit. Sein Hauptaugenmerk liegt auf der Entwicklung der Staufen AG in Asien.

Olaf Scholle

Olaf Scholle startete seine Karriere nach dem Studium als Planungs- und Prozessingenieur im Rohbau Werk Rastatt der Daimler AG. Durch Projektarbeit und Umsetzung erwarb er sein Know-how für Qualitätssicherung in automatisierten Gewerken. Es folgte eine einjährige Ausbildung zum MPS-Experten. In der Mercedes Car Group war er für die methodische Leitung von Projekten in Planung und Produktion verschiedener PKW Werke im In- und Ausland verantwortlich. Seine Erfahrung und sein Lean Wissen konnte Olaf Scholle dadurch kontinuierlich ausbauen. Projekte im Qualitätsmanagement erweiterten seine Kompetenzen in der Prozessoptimierung administrativer Bereiche. Die Einführung von Shopfloor Management förderten seine Coaching Fähigkeiten. Seit 2012 ist Olaf Scholle bei der Staufen AG.

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

Bleiben Sie auf
dem aktuellen Stand.

Zum Newsletter anmelden