Maschinenbau in der Transformation

Februar 24, 2020 | Operations Management

Maschinenbau in der Transformation

Im Maschinenbau kommt derzeit einiges zusammen: Eine globale konjunkturelle Abkühlung und Investitionsschwäche, die Eskalation der Handelskonflikte, der Brexit, der strukturelle Umbruch in der Automobilindustrie, die ungeklärte Umsetzung der Energiewende und die Digitalisierung. Diese Belastungen verstärken sich gegenseitig und fordern die Unternehmen der beschäftigungsstärksten deutschen Industriebranche stark heraus. Nach einem Produktionsminus von zwei Prozent im Jahr 2019 rechnet der VDMA auch für 2020 mit einem Produktionsrückgang in dieser Größenordnung.

Die Branche muss sich anstrengen, um die Wachstumspause zu überwinden und die Herausforderungen durch neue preisintensive Wettbewerber, Digitalisierung und Klimaschutz zu meistern. Die Unternehmen müssen deshalb ihre Strategien und Prozesse anpassen. Doch wo liegen die Hebel für eine zukunftsfähige Transformation?

Nachhaltiges Organisationsdesign und schlanke Prozesse

Der deutsche Maschinenbau ist eine innovationsgetriebene Branche. Dem Technologie- und Innovationsmanagement kommt eine zentrale Rolle zu. Technologietrends müssen frühzeitig erkannt, bewertet und dann geeignete Maßnahmen angestoßen werden.

Die Unternehmen müssen im Inneren eine Innovationskultur fördern. Die idealen Mittel dafür sind ein nachhaltiges Organisationsdesign – von der formalen Organisationsstruktur bis hin zur Gestaltung einzelner Rollen – und schlanke Prozesse. Sie reichen aber für die Transformation zu einem agilen an den Bedürfnissen der Kunden orientierten Unternehmen nicht aus. Genauso wichtig ist es, die Mitarbeiter zu qualifizieren und zu motivieren, die notwendigen Veränderungen voranzubringen, sie zu Mitmachern zu machen. Dafür ist neben konsequenter Führung eine Unternehmenskultur erforderlich, die Motivation und Innovation fördert.

Gerade im Bereich Führungs- und Unternehmenskultur ist aber noch einiges zu tun. Das zeigen die Ergebnisse des Change Readiness Index (CRI), den die Staufen AG 2019 zum zweiten Mal ermittelt hat. Der CRI erfasst auf einer Skala von 0 bis 100, wie es um das Veränderungsvermögen der Unternehmen bestellt ist und bildet die Wandlungsfähigkeit von Unternehmen in den Handlungsfeldern Strukturen, Prozesse, Führungs- und Unternehmenskultur sowie Mitarbeiter und Qualifikationen ab.

Unternehmenskultur in Richtung Innovation entwickeln

Mit 53 Punkten betrachten sich die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus 2019 sogar noch etwas schlechter auf die Herausforderungen des Wandels vorbereitet als 2017 (57 Punkte). Eine Rolle spielt dabei sicher das Zusammenfallen von konjunktureller Abschwächung, geopolitischen Risiken und Anpassungsprozessen in der Automobilindustrie. Es zeigt aber auch, wie dringend gehandelt werden muss, um die Herausforderungen von morgen zu meistern. Denn immerhin 87 Prozent der Befragten geben an, dass sich ihr Unternehmen in den nächsten fünf Jahren stark oder sehr stark verändern wird.

Während die Unternehmen des Maschinenbaus in den Handlungsfeldern Strukturen, Prozesse sowie Mitarbeiter und Qualifikationen große Anstrengungen unternommen haben, gibt es bei der Führungs- und Unternehmenskultur noch erheblichen Nachholbedarf. Für die Firmen ist es ratsam, Lean Management umzusetzen. Denn die Studie zum CRI hat eindeutig ergeben, dass dieses Konzept und wirtschaftlicher Erfolg zusammenhängen. Shopfloor Management und eine innovationsorientierte Führungskultur stärken die Wandlungsfähigkeit der Unternehmen und bereiten sie auf die Herausforderungen der nächsten Jahre vor.

Original Artikel

Author

DR. ULRICH P. HERMANI | Senior Advisor | Dipl.-Volkswirt

Über 30 Jahre Erfahrung im Maschinenbau bei ANDREAS STIHL AG & Co KG, TRUMPF GmbH & Co KG und als Geschäftsführer des VDMA Baden-Württemberg (Betreuung und Interessenvertretung von 800 Unternehmen). Er hat Maschinenbaufirmen in den Bereichen Unternehmensstrategie, Unternehmensnachfolge und Arbeitsbeziehungen beraten. Dr. Hermani hat ebenfalls neuen Formen der Arbeitszeitgestaltung (mobiles und agiles Arbeiten) umgesetzt und beriet in Maschinenbaufirmen.

Mit dem Laden der Ansicht akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Yumpu. Mehr erfahren

Download Broschüre

Bleiben Sie auf
dem aktuellen Stand.

Zum Newsletter anmelden