Wertstromanalyse 4.0 | PTW Lernfabrik live

Fachtrainings

Wertstromanalyse 4.0 | PTW Lernfabrik live

Performance-Push durch erfolgreiche Verknüpfung von I4.0 und Lean Production

Die Wertstromanalyse gilt als bewährte Methode des Lean Baukastens, die auf eine deutliche Verbesserung der Wertstromleistung abzielt. Der Vorteil liegt in aufeinander abgestimmten Prozessverbesserungen an Stelle isolierter Optimierungen. Die Digitalisierung in Produktionsbereichen unter dem Begriff „Industrie 4.0“ bietet neue Möglichkeiten, eine weitere Verschlankung des Wertstroms zu realisieren. Für Unternehmen, die ihre bestehende Produktionsumgebung digital aufrüsten wollen, setzt der Ansatz der Wertstromanalyse 4.0 auf bewährte Methoden schlanker Produktion auf und bildet zugleich Digitalisierungsmöglichkeiten systematisch ab, um Verbesserungsmaßnahmen abzuleiten.

Download PROGRAMMSEITEDownload Flyer

ANFAHRT DARMSTADT

  • 1 Tag
  • Darmstadt
  • 740 EUR
  • de

Inhalte und Themen

  • Einführung in Industrie 4.0 als ein Widerspruch zu Lean?
  • Entstehung und Zielsetzung der Wertstromanalyse
  • Die klassische Wertstromanalyse und ihre Grenzen im Hinblick auf I4.0
  • Einflussfaktoren von I4.0 auf die vier Lean Merkmale Störungsfreiheit-Fluss-Rhythmus-Sog
  • Shopfloor Übungen zu Digitaler Verschwendung und Wertstromanalyse 4.0
  • Good-Practice-Lösungen live als eine Anleitung für Unternehmer

Lernen Sie, eine Brownfield-Produktionsumgebung systematisch auf digitale Potenziale zu untersuchen. In Kleingruppen erarbeiten Sie Umsetzungsmaßnahmen für ein Soll-Konzept, das mit Hilfe definierter Kennzahlen Verschwendungsfreiheit in Ihrem eigenen Unternehmen zum Ziel hat. Das Aufspüren digitaler Verschwendung auf dem Shopfloor steht ebenso im Fokus, wie praktische Übungen und handfeste Good-Practice-Lösungen für Industrie 4.0.

Veranstalter
Staufen Deutschland
Teilnehmerkreis
Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Lean / KVP, Business Development, Produktion / Logistik / AV und administrativer Bereiche